Von Nadine am 13. NOVEMBER 2017

Ausflugstipp Kreta: Das Altersheim für Esel besuchen

M it dem Mietwagen auf Kreta können Sie einen wunderschönen Ausflug zum Donkey Sanctuary unternehmen. Sowohl Erwachsene als auch Kinder lieben diesen bezaubernden Ort. Die Esel verbringen hier ihren Lebensabend, nachdem sie ihr ganzes Leben auf den Olivenhaien gearbeitet haben. Von den Besuchern lassen sie sich sehr gerne streicheln, füttern und verwöhnen.

Einst war es ein Traum einer einzelnen Person und heute betreut eine ganze Familie das Altersheim für Esel auf Kreta. Jeder einzelne von ihnen kümmert sich liebevoll um die Esel und gibt ihnen damit ein tolles Leben auf ihre alten Tage. Barbara, die Leiterin des Esel-Domizils, will mit der Auffangstation für die Tiere einen Unterschied zum gesellschaftlichen Vorgehen schaffen und die alten und im Normalfall ungeliebten Esel retten.

Seit Jahrtausenden werden Esel als Arbeitstiere eingesetzt. Sie transportieren Menschen, Oliven, Strohballen und vieles mehr. Wenn sie mit ihrer Arbeitskraft ausgedient haben, sterben sehr viele der erschöpften Tiere in der heißen griechischen Sonne an Verdursten oder werden an der Straße ausgesetzt und sich selbst überlassen.

Altersheim für Esel Kreta

Die Esel warten auf Besuch ©Stefan Nink

Esel im Eseldomizil Kreta

Futterzeit im Donkey Sanctuary ©Stefan Nink

Die Idee und Gründung

Barbara wollte eigentlich schon als 17-Jähriges Mädchen ihrer Liebe zu den bezaubernden Tieren freien Lauf lassen und alle Esel auf Kreta retten, doch musste sie erst ein Stück Land erwerben und so kam es im Jahr 2006 dazu, dass sie das Altersheim für Esel gründete. Heute ist es neben der Obhut für die Tiere auch eine tolle Ausflugstätte für Reisende auf der größten griechischen Insel.

Dieser bezaubernde Ort ist in jedem Fall einen Ausflug mit dem Mietwagen auf Kreta wert. Im Süden auf der Straße nach Matala ist das Donkey Sanctuary gut zu erreichen.

Die Esel warten auf Besucher und Karotten
Esel Altersheim Kreta

Hier werden die Esel sehr gut versorgt ©Stefan Nink

Barbara erklärt, dass alle Esel alte Arbeitstiere sind oder ihren Besitzern abgekauft wurden, da sie sie misshandelt haben.

Wenn ein Esel krank ist oder der Bauer ihn nicht mehr braucht, dann können die Tiere auch bei Barbara abgegeben werden.

Derzeit leben bei ihr 20 Esel, die alle sehr liebevoll behandelt werden. Von ihr werden sie mit Medizin versorgt, bekommen gutes Futter und haben einen tollen Platz mit viel Auslauf.

Besuch bei den Eseln - Wie läuft das ab?
Altersheim Esel Kreta

Jeder Esel hat seinen eigenen Charakter © Stefan Nink

In den Sommermonaten ist das Donkey Sanctuary Montags bis Samstags von 10:00 bis 14:00 Uhr und von 17:00 bis 19:30 Uhr geöffnet.

In dieser Zeit kann jeder Besucher das Gelände betreten und den Tieren sowie der Familie einen Besuch abstatten. Für Kinder ist es natürlich besonders toll, da die Esel es lieben gestreichelt und gefüttert zu werden. Die Bezeichnung "störrischer Esel" kommt natürlich nicht von ungefähr und so hat jedes Tier seinen eigenen Charakter. Es gibt Tiere, die sind eher scheu und andere kommen direkt angelaufen und wollen sich die Ohren kraulen lassen.

Eintritt kostet der Besuch keinen, jedoch sollte man ein paar Karotten oder Äpfel dabei haben. Wer sich in einen Esel verliebt, kann ihn auch in Form einer Patenschaft adoptieren.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Diesen Beitrag teilen

Folgen Sie MietwagenCheck

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Günstige Mietwagen für den nächsten Urlaub

bis zu 60% sparen
Jetzt Mietwagen finden