Von Caroline am 04. JULI 2014

Erlebnisreiche Brückenfahrt: Eine Fahrt über und unter der Ostsee

Sehenswürdigkeit

M an nehme zwei Länder, eine Wasserstraße, eine Brücke, einen Tunnel, Autos, Schiffe, Züge und Flugzeuge, rührt einmal kräftig durch und voila, es entsteht die beeindruckende Öresundverbindung. Das Fahrerlebnis der Extraklasse zwischen Dänemark und Schweden. Worauf warten Sie noch?

Öresundbrücke

Von der Öresundbrücke geht es über eine weitere Vorlandbrücke hinunter auf die künstlich angelegte Insel Peberholm. Ein abruptes Ende mitten in der Ostsee? Natürlich nicht. Die Fahrbahn scheint hier zwar im Nichts zu enden, führt in Wirklichkeit aber in einen Unterwasser-Tunnel. So können Schiffe problemlos die Wasserstraße Öresund überqueren und auch die Anflugschneise des Kopenhagener Flughafens wird nicht beeinträchtigt.

Die Öresundbrücke scheint mitten in der Ostsee zu enden

Die Öresundbrücke scheint mitten in der Ostsee zu enden

Dänemark und Schweden

Ihre Fahrt über die Öresundverbindung besteht also aus der Überquerung der beeindruckenden Öresundbrücke, die Anfahrt über die Insel Peberholm und die Fahrt durch einen 4 Kilometer langen Unterwasser-Tunnel, Drogdentunnel genannt. So haben Dänemark und Schweden eine einzigartige Verbindung mit faszinierender Struktur und Bauweise geschaffen. Einziger Wehrmutstropfen: Die Fahrt über die 16 Kilometer lange Öresundverbindung kostet pro PKW ca. 46 Euro. 

Unterwegs auf der Öresundbrücke

Unterwegs auf der Öresundbrücke

Blick auf die Öresundbrücke

Blick auf die Öresundbrücke

Diesen Beitrag teilen

Folgen Sie MietwagenCheck

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Günstige Mietwagen für den nächsten Urlaub

bis zu 60% sparen
Jetzt Mietwagen finden