Von Lisa am 01. OKTOBER 2018

Safety first: Die wichtigsten Verkehrsregeln für die USA

Roadtrip | USA

I hre nächste USA-Reise steht kurz bevor, der Mietwagen ist gebucht und Sie möchten sich nun einen Überblick über die wichtigsten Verkehrsregeln in den USA verschaffen? Dann sind Sie hier genau richtig! Da es einige beträchtliche Unterschiede zu Deutschland gibt, lohnt es sich, einen genaueren Blick auf nachfolgenden Blogbeitrag zu werfen. So kommen Sie garantiert sicher an Ihr Ziel und können Ihren Roadtrip sorgenfrei genießen.

Verkehrsregeln USA

  • Sehr viele Kreuzungen werden durch Stopp-Schilder geregelt, welche die uns bekannte Vorrangregel aufheben
  • Geöffnete Alkoholika dürfen nicht im Wagen mitgeführt werden 
  • Straßen sind teilweise durch Himmelsrichtungen bezeichnet
  • Fußgänger haben immer Vorrang
  • Meist ist das Rechtsabbiegen an Ampeln erlaubt (grüner Pfeil an der Ampel)
  • Überholen ist auf allen Spuren erlaubt
  • Schulbusse haben immer Vorfahrt
Verkehrsregeln USA
Safe journey mit dem Mietwagen
Fußgänger beachten mit dem Mietwagen USA

Parken in den USA

Mit dem Mietwagen in den USA

Außerorts ist das Halten und Parken auf der Fahrbahn verboten. Wer Parken möchte, muss mit allen Rädern die Fahrbahn vollständig verlassen. Dabei sind (immer!) Parkplätze gemeint und nicht die Rasenfläche neben der Fahrbahn. Im Falle einer Panne dürfen Sie natürlich anhalten. Doch auch hier gilt: Parken Sie Ihren Mietwagen so weit wie möglich von der Fahrbahn entfernt.

Innerorts gilt Parkverbot an Bushaltestellen, abgesenkten Bordsteinen, Ausfahrten, Fußgängerwegen, in zweiter Reihe, Hydranten und in ausgeschilderten Parkverbotszonen.

An vielen Straßen wird das Halten durch farbige Bordsteinmarkierungen gekennzeichnet:

  • Gelber Strich am Straßenrand: Halteverbot!
  • Schwarzer Strich (oder auch gelber Strich) kann je nach Bundesstaat auch für eine LKW-Ladezone (Loading Zone) gelten. Auch hier ist das Parken verboten!
  • Blauer Strich kennzeichnet einen Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Handicapped Parking)
  • Roter Strich markiert ein allgemeines Halteverbot (Stopping Restriction)
  • Weißer oder grüner Strich signalisieren, dass nur zum Ein- und Aussteigen gehalten werden darf (Passenger Loading Zone) bzw. dass es sich hier um eine Kurzzeitparkzone (Restricted Parking Zone) handelt: Weißer Strich: max. 5 Minuten, Grüner Strich: max. 10 Minuten 

Maut in den USA

Verkehrsregeln USA

In den USA gibt es kein einheitliches Mautsystem. Die Mautgebühren unterscheiden sich von Staat zu Staat. Die Höhe der Gebühren liegt jedoch meistens unter den Preisen, die man von Europa gewohnt ist. 2015 gab es rund 5000 Meilen Mautstraßen in den USA. Der Großteil befindet sich in Florida

Beachten Sie bitte folgende Hinweise zu den Mautgebühren in den USA:

  • In insgesamt 21 Staaten gibt es gebührenpflichtige Streckenabschnitte (sog. toll roads)
  • Die Mautstationen befinden sich in der Regel an der Autobahnauffahrt bzw. Abfahrt
  • Einige Brücken und Tunnel sind in den USA ebenfalls gebührenpflichtig (z.B. die Golden Gate Bridge in San Francisco)
  • Es wird überall Barzahlung und Kartenzahlung angeboten
  • In Florida gibt es ein eigenes Bezahlsystem für die Maut, den sogenannten SunPass.

Tankfüllung USA

Tankfüllung USA

Für das Bezahlen einer Tankfüllung gibt es in den USA mehrere Möglichkeiten:

  1. Wenn Sie an der Tanksäule in den USA keinen Schlitz für Ihre Kreditkarte finden, muss die Tankfüllung im Voraus bezahlt werden. Dieses Bezahlsystem findet man noch häufig auf dem Land oder bei unabhängigen Discount-Tankstellen.
  2. Immer häufiger sieht man aber auch Tanksäulen, bei denen man im Voraus einen Betrag auswählen kann, für den man Tanken möchte.
  3. Eine weitere Möglichkeit ist auch, die Kreditkarte an der Kasse zu hinterlegen und hinterher nur den Betrag zu zahlen, dies sollte man jedoch nur bei großen Tankstellenketten machen.

Diesen Beitrag teilen