Von Nadine am 29. SEPTEMBER 2015

MietwagenCheck TOP10: Die wichtigsten Tipps für die Online-Buchung eines Mietwagens

Checkliste

A uf was muss bei der Online-Mietwagen-Buchung geachtet werden? Alles was Sie wissen müssen, damit Sie bei einer Online Buchung der richtigen Mietwagen für sich finden. MietwagenCheck hat für Sie die wichtigsten Tipps zusammengestellt.

1. Bleiben Sie flexibel

Mietwagen-Buchung mit dem Tablet

Sollten sich Ihre Pläne ändern, können Sie in der Regel Ihren online gebuchten Mietwagen kostenlos stornieren. Checken Sie bereits bei der Buchung, ob die Stornierung bis 24 oder 48 Stunden vor Mietwagenannahme möglich ist. Die Zeiten können sich von Anbieter zu Anbieter unterscheiden.

2. Tankregelung „Voll – Voll“ wählen

Mietwagen Tankregelung

Bei der Tankregelung können Mietwagenkunden oft überrascht werden, da sie entweder einen leeren Tank abgeben müssen oder bei der Mietwagenannahme die erste Tankfüllung zu höheren Preisen als an der Tankstelle bezahlen müssen. Dies können Sie verhindern, wenn sie bereits vorab die Tankregelung „Voll-Voll“ wählen.

3.Vollkasko ohne Selbstbeteiligung buchen

Richtiger Schutz des Mietwagens

Ein Kratzer im Mietwagen ist schnell passiert. Haben Sie einen Versicherungsschutz ohne Selbstbeteiligung gewählt, so sind Sie vor Kosten geschützt. Buchen Sie daher bei Ihrer Online-Buchung am besten einen Mietwagen bei dem die Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung bereits inklusive ist.

4. Verspätungen von Flügen berücksichtigen

Flugzeiten

Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen und Ihren Mietwagen direkt am Flughafen anmieten wollen, empfiehlt es sich bei der Online-Buchung die Flugnummer anzugeben. Sollte Ihr Flug Verspätung haben, kann die Mietwagenstation durch die Flugnummer herausfinden, wann Sie eintreffen werden und so den Wagen für Sie reservieren.

5. Protokoll anfertigen lassen

Mietwagen-Protokoll erstellen

Achten Sie darauf bei der Mietwagenannahme und bei der Mietwagenabgabe ein Protokoll anfertigen zu lassen. Am besten schießen Sie selbst mit Ihrer Urlaubskamera ein paar Fotos von der Karosserie. So sind Sie auf der sicheren Seite und können im Zweifel nachweisen, dass etwaige Kratzer nicht von Ihnen stammen.

6. Grenzfahrten immer anmelden

Grenzfahrt mit dem Mietwagen

Sollten Sie vorhaben, mit Ihrem Mietwagen über eine Ländergrenze zu fahren, informieren Sie vorab unbedingt Ihre Mietwagenstation. Ob eine Grenzfahrt möglich ist, hängt sowohl vom gemieteten Fahrzeugtypen als auch und vom jeweiligen Land und Vermieter ab. Viele Autovermieter verbieten beispielsweise Fahrten in Länder wie Kroatien, Tschechien, Ungarn, Italien, Polen, Slowakei und Slowenien, da dort andere Versicherungsbedingungen vermieten. Wenn Sie trotz Verbot eine Ländergrenze passieren und es dort zum Schaden kommt, weißt Ihre Versicherung alle Ansprüche zurück.

7. Schlüsselersatzversicherung abschließen

Autoschlüssel im Sand

Ist der Schlüssel verloren oder wurde er geklaut, müssen Mietwagenkunden zwischen 100€ und 1200€ aus eigener Tasche zahlen. Informieren Sie sich daher am besten bereits vor der Reise, wo sie eine Schlüsselersatzversicherung abschließen können. Eine gute Möglichkeit ist die Erweiterung der Privathaftpflichtversicherung. Da die Versicherung eines Schlüssels nicht zum Standartpaket der Haftpflichtversicherung zählt, müssten Sie Ihren Versicherungsschutz für den Zeitraum Ihrer Reise erweitern. In einigen Stationen in den USA (beispielsweise Alamo) werden Schlüsselersatzversicherungen vor Ort angeboten – dies ist jedoch nicht die Regel.

8. Rauchen im Mietwagen vermeiden

Rauchen im Mietwagen

Viele Mietwagenanbieter haben mittlerweile eine Klausel in den Mietbedingungen, die Rauchen verbietet. Wenn Sie es nicht wissen und in Ihrem Mietwagen rauchen, können Ihnen im Nachgang Reinigungskosten von der Kaution abgezogen werden. Gleiches gilt für Fahrzeuge, die schmutzig abgegeben werden. Ist der Wagen beispielsweise sehr sandig geworden, könnte der Staubsauger eine gute Idee sein und sie vor möglichen Reinigungskosten schützen.

9. Eigenes Navi mitbringen

Navi im Mietwagen

Viele Mietwagenfirmen verlangen beim Mieten eines Navis Tagespreise. Diese Kosten können Sie leicht vermeiden, wenn Sie an Ihr eigenes Navi denken.Beispielsweise kostet das Mieten eines Navis in einer Mietwagenstation auf Mallorca 8,26€ pro Tag, wobei maximal 82,64€ abgerechnet werden. Das heißt zwar, dass Sie ab einer Mietdauer von 10 Tagen nichts mehr für das Navi bezahlen, es aber dennoch sehr teuer ist.

10. Zusatzfahrer immer anmelden

Zusatzfahrer bei der Mietwagen-Buchung

Wenn Sie Ihre Mitfahrer auch mal fahren lassen wollen, so sollten Sie sie unbedingt als Zusatzfahrer anmelden. Bei nichtangemeldeten Fahrern weisen die Versicherungen im Schadensfall sämtliche Ansprüche zurück und der Mieter des Wagens bleibt auf den Kosten sitzen.

Diesen Beitrag teilen

Folgen Sie MietwagenCheck

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Günstige Mietwagen für den nächsten Urlaub

bis zu 60% sparen
Jetzt Mietwagen finden