Von Felicitas am 13. FEBRUAR 2018

10 stressige Situationen im Straßenverkehr - So werden Ihre Autofahrten entspannter

Checkliste | Roadtrip

N iemand mag sie und trotzdem gerät man immer wieder in diese Verkehrssituationen: Staus, aggressive Autofahrer, Baustellen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie als Autofahrer auch in stressigen Situationen ruhig bleiben und die Zeit im Auto sinnvoll nutzen können.

Wir haben für Sie außerdem eine Checkliste zum kostenlosen Download vorbereitet, die Sie bei jeder längeren Autofahrt nutzen können.

Situation 1: Stau

Stresssituation mit dem Auto: Stau


Um Staus zu umgehen ist eine durchdachte Routenplanung von großer Bedeutung. Dabei hilft es manchmal zur richtigen Zeit loszufahren, um Stoßzeiten im Berufsverkehr zu umgehen. Wenn eine längere Reise zur Ferienzeit geplant sein sollte, ist es oftmals auch ratsam die Fahrt bereits in der Nacht zu starten

Im Alltag können Stau-Apps, die eine aktuelle Prognose zur Verkehrslage in der Umgebung liefern, Erleichterung bringen

Sollten Sie in einen Stau geraten, ist es wichtig, genügend Getränke und Proviant dabei zu haben. Bei Kälte im Winter kann eine kleine Decke im Auto die Wartezeit gemütlicher gestalten.

Situation 2: Nörgelnde Kinder

Stresssituation mit dem Auto: Nörgelnde Kinder

Damit Sie auch Autofahrten mit Kindern überstehen, sollte immer für reichlich Beschäftigung der kleinsten Fahrgäste gesorgt sein:

  • Verschiedene Spiele

  • Mal- und Schreibutensilien

  • Eine Rücksitztasche mit kleinen Überraschungen befüllen.
  • Lieblingsfilme und Lieblingssendungen auf der Fahrt schauen
  • Genügend Knabbereien für die Kinder dabei zu haben

Haben Sie Verständnis für den Unmut der Kleinen. So bleibt die Situation meist ruhig und die Fahrt wird in guter Erinnerung behalten.

Situation 3: Überfüllte Innenstädte

Stresssituation mit dem Auto: Überfüllte Innenstädte

Um verstopfte Innenstädte und endloses Parkplatzsuchen zu vermeiden, kann Ihnen ein Umstieg auf Bus oder Bahn viel Zeit und vor allem auch Nerven sparen. Wenn auf das Auto jedoch nicht verzichtet werden kann, gibt es auch die Möglichkeit, etwas außerhalb zu parken. Entsprechende Park & Ride Parkplätze werden in fast allen Großstädten angeboten.

Situation 4: Aggressive Autofahrer

Stresssituation mit dem Auto: Drängelnde Autofahrer

Sie drängeln, fahren auf und hupen.

In solchen Fällen sollten Sie die Provokationen gelassen nehmen. Es kann helfen sich vorzustellen, warum der andere Fahrer gerade so hektisch fährt .

Wenn Ihnen aggressive Fahrer im Straßenverkehr begegnen, kann es zudem helfen Rituale festzulegen (z.B. Durchatmen und bis 10 zählen).

Situation 5: Pannen

Stresssituation mit dem Auto: Pannen

Trotz bester Vorbereitung kann es während einer Fahrt zu einem Schadensfall am Auto kommen. Wenn eine Panne passiert sollten Sie stets die Ruhe bewahren und vernünftig handeln.

In einer solchen Situation ist es auch wichtig, dass andere Verkehrsteilnehmer und Sie selbst durch Sicherheitsmaßnahmen, wie das Aufstellen eines Warndreieckes und das Anziehen einer Sicherheitsweste, geschützt werden.

Um vermeidbaren, technischen Defekten vorzubeugen, sollte Ihr Auto regelmäßig von einem Profi durchgecheckt werden.

Situation 6: Tank fast leer

Stresssituation mit dem Auto: Tankanzeige auf Reserve

Wenn Sie auf ländlicheren Strecken unterwegs sind, sollten Sie grundsätzlich besser frühzeitig tanken.

Falls der Tank allerdings bereits fast leer sein sollte und weit und breit keine Tankstelle zu sehen ist, können ein paar Tricks helfen möglichst spritsparend zu fahren:

  • Vorausschauendes Fahren kann helfen Sprit zu sparen

  • Auf ebenen Strecken hilft es den Tempomat einzustellen.
  • Höchstgeschwindigkeit nicht ausgefahren
  • Reservekanister mit Benzin im Auto haben

Situation 7: Hohe Benzinpreise

Stresssituation mit dem Auto: Hohe Benzinpreise



Bei Fahrten kann es sich lohnen, sich über die jeweiligen Benzinpreise der Länder zu informieren. Durch die richtige Planung kann also der ein oder andere Euro für den Urlaub gespart werden.

Ebenfalls sollten Sie tageszeitabhängige Schwankungen der Benzinpreise im Auge behalten und die Tankuhrzeit taktisch planen.

Situation 8: Schlechtes Wetter

Stresssituation mit dem Auto: Schlechtes Wetter

Damit Sie auch bei Eis und Glätte pünktlich bei der Arbeit erscheinen, gehen Sie besser ein paar Minuten früher aus dem Haus, um in Ruhe das Auto freikratzen zu können. Dadurch wird das Risiko eines Unfalls, minimiert.

Für den Winter ist es wichtig, rechtzeitig auf Winterreifen umzusteigen und bei Fahrten in die Berge notfalls auch Schneeketten dabei zu haben.

Im Sommer sollten Sie immer darauf achten, an heißen Tagen genügend Trinkwasser im Auto zu deponieren.

Situation 9: Lange Nachtfahren

Stresssituation mit dem Auto: Lange Nachtfahrten

Hierfür empfehlen wir, die Fahrt ausgeruht zu starten und davor eventuell sogar geschlafen zu haben.

Während der Fahrt sollten Sie auf regelmäßige Pausen achten, in denen Sie etwas frische Luft schnappen können.

Wenn Ihre Augen empfindlich auf die blendenden Lichter im Gegenverkehr reagieren helfen im Notfall auch befeuchtende Augentropfen. Häufig ist die Blendeempfindlichkeit ein Resultat zu trockener Augen.

Situation 10: Nervige Baustellen

Stresssituation mit dem Auto: Nervige Baustellen

Durch eine geschickte Routenplanung können Strecken mit vielen Baustellen geschickt umgangen werden.

Wenn sich Baustellen dennoch nicht vermeiden lassen, gilt es auch hier die Ruhe und einen kühlen Kopf zu bewahren.

Die kostenlose Anti-Stress-Checkliste herunterladen

Herzlichen Glückwunsch! Jetzt sind Sie für die nächste Autofahrt gewappnet. Hier können Sie unsere kostenlose Anti-Stress-Checkliste für Autofahrten herunterladen.

Wir wünschen Ihnen allzeit gute Fahrt!

Diesen Beitrag teilen

Folgen Sie MietwagenCheck

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Information zum Datenschutz.

Günstige Mietwagen für den nächsten Urlaub

bis zu 60% sparen
Jetzt Mietwagen finden