Von Tessa am 09. MAI 2014

Keine Panik: Tipps für Pleiten, Pech und Pannen mit dem Mietwagen

Schadensfall | Versicherung

E gal ob Urlaubsreise mit der Familie, Umzug mit einem Transporter oder Kurztrip in die Umgebung: Mit einem Leihwagen kann so manches Missgeschick passieren. Aber keine Angst: Mit unseren Tipps und Tricks meistern Sie jede Situation, so aussichtslos sie auch auf den ersten Blick scheinen mag.

Autoschlüssel unauffindbar

Zunächst sollten Sie einen kühlen Kopf bewahren und in Ruhe alle Hosentaschen, Rucksäcke und sonstiges Gepäck durchsuchen. Häufig hat man den verschwundenen Schlüssel lediglich an einer anderen als sonst üblichen Stelle verstaut. Hinweis an die Damen: Das komplette Auskippen der Handtasche kann manchmal Wunder bewirken.

Autoschlüssel verloren

Autoschlüssel verlegt?

  • Sollte der Schlüssel auch nach ausgiebiger Suche nicht auftauchen, haben Sie diesen wahrscheinlich verloren oder er wurde geklaut. In beiden Fällen ist das dringlichste Problem, Unbefugte vom Wegfahren mit Ihrem Mietwagen zu hindern. Sollten Sie mit mehreren Autos unterwegs sein, parken Sie den momentan nicht nutzbaren Mietwagen gründlich zu, so kann ihn auch mit Schlüssel niemand bewegen. Wenn Sie in einer Gruppe unterwegs sind, sollte immer jemand am Auto bleiben, um für Sicherheit zu sorgen.
  • Nun gehen wir ja zuerst nicht vom Schlechten im Menschen aus, wahrscheinlich haben Sie den Schlüssel verloren. Suchen Sie zunächst die unmittelbare Umgebung des geparkten Mietwagens ab. Häufig lassen sich verlorene Schlüssel neben oder unter dem Auto finden. Sie können auch in benachbarten Geschäften fragen, ob ein Schlüssel gefunden und abgegeben wurde. Haben Sie hiermit keinen Erfolg, müssen Sie ihre Schritte zurückverfolgen.
  • Wann haben Sie den Schlüssel zum letzten Mal benutzt und was haben Sie seitdem getan? In welchem Restaurant waren Sie essen, in welchem Geschäft einkaufen? Oder liegt der Schlüssel vielleicht doch einsam auf der öffentlichen Toilette? Suchen Sie diese Orte ab und fragen Sie gegebenenfalls beim Personal nach Hilfe. Achten Sie bitte darauf, dass in der Zwischenzeit niemand ungehindert mit Ihrem Mietwagen wegfahren kann.
  • Ist der Schlüssel im Wageninneren eingeschlossen, hilft ein Pannendienst weiter. Die Experten können Autos meist ohne Schäden öffnen. Wenn Sie Mitglied in einem Automobilclub sind, ist der Service meist kostenlos.
  • Der Schlüssel ist und bleibt weg? Setzen Sie sich umgehend mit Ihrer Anmietstation in Verbindung und informieren Sie diese über den Verlust. Im Normalfall haben die Autovermieter Zweitschlüssel für alle vermieteten Autos vor Ort. Welche Kosten auf Sie zukommen, unterscheidet sich von Autovermietung zu Autovermietung und auch vom Anmietort. Ihr Ansprechpartner bei der Autovermietung kann Ihnen sicherlich behilflich sein und auch ein Blick in den Mietvertrag oder in die AGB des Anbieters bringt meist Klarheit. Hier sind die unterschiedlichen Versicherungsleistungen im Detail aufgeführt.

Falsch getankt

Beim Gang an die Zapfsäule denkt kaum noch jemand über den richtigen Sprit nach, immerhin ist tanken ja Alltag. Wenn jedoch Ihr Mietauto einen anderen Kraftstoff beansprucht als Ihr Privat-Wagen, kann ein Missgeschick schnell passieren – und das wird dann schnell richtig teuer!

Falsch getankt

Falsch getankt

  • Generell gilt, dass die Diesel-Zapfpistole dicker ist als die Benzin-Zapfpistole und die Einfüllstutzen an den entsprechenden Autos dazu passende Durchmesser haben. Also ist es eher unwahrscheinlich und ziemlich schwierig, ausversehen Diesel in ein Benzin-Auto zu tanken, die Pistole passt einfach nicht in den Stutzen. Andersherum kann man leicht sein Diesel-Auto mit Benzin füttern – meist mit katastrophalen Folgen.
  • Die oberste Regel lautet: Auf keinen Fall losfahren! Sobald Sie die Verwechslung bemerken, müssen Sie das Mietauto sofort in eine Werkstatt bringen lassen – nicht dorthin fahren! Schon kleine Mengen Benzin im Diesel-Tank beschädigen die filigrane Einspritzanlage und zerstören den Schmierfilm. Starten Sie den Wagen mit dem falschen Kraftstoff, wird meist der Austausch des gesamten Einspritzsystems, der Hochdruckpumpe, Kraftstoffleitungen und Injektoren erforderlich. Im schlimmsten, aber sehr wahrscheinlichen, Fall droht sogar ein kapitaler Motorschaden!

Insgesamt gilt: Bei falscher Betankung muss der gesamte Tank von einem Profi entleert und gereinigt werden. Nach Vorschrift muss auch die Kraftstoffanlage sorgfältig gereinigt und überprüft werden. Dann kann das Auto mit dem richtigen Treibstoff neu befüllt werden und ist in der Regel wieder voll einsatzfähig. Die Kosten für den Arbeitsaufwand und die sehr teure Entsorgung des Alt-Kraftstoffs müssen Sie selbst tragen – hier greift im Normalfall keine Versicherung.

Mietwagen verschwunden

Horror. Egal ob Sie in einem fremden Land auf Urlaubsreise sind oder den Mietwagen für einen Kurztrip in Ihrer Region gemietet haben: Ist das Auto weg, sind die Mieter erstmal geschockt.

Mietwagen verschwunden

Mietwagen ist verschwunden

  • Der erste Schritt ist es, die örtliche Polizei zu informieren, damit Sie den Diebstahl des Autos anzeigen können. Im zweiten Schritt müssen Sie sich mit Ihrem Auto-Vermieter in Verbindung setzen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Ab jetzt hilft leider meist nur Abwarten. Wenn Sie eine Mietwagen-Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen haben, entstehen für Sie keine Kosten. Bei einer Versicherung mit Selbstbeteiligung müssen Sie diese tragen, sollte kein Täter ermittelt werden können.
  • Damit die Versicherungen greifen, muss der Bestohlene „Tatsachen nachweisen, die nach ihrem äußeren Bild mit hinreichender Wahrscheinlichkeit auf einen Diebstahl schließen lassen“. Hierzu ist die Benennung von Zeugen sehr nützlich, auch die ordnungsgemäße Anzeige der Straftat erhöht die Glaubwürdigkeit.
  • Um einen Diebstahl des Mietwagens zu vermeiden, sollten Sie das Auto nach Möglichkeit nur an überwachten und gesicherten Parkplätzen abstellen. Statistisch gesehen ist das Parken in einem Parkhaus am sichersten, wenn auch meist am teuersten. Außerdem sollten Sie keine Wertgegenstände sichtbar im Auto liegen lassen, dies erhöht den Anreiz für die Diebe.

Reiseübelkeit hat zugeschlagen

Reiseübelkeit im Mietwagen

Ihr Mietwagen ein Opfer der Reiseübelkeit?

  • Oje, unschön aber passiert. Auch wenn es unangenehm ist – bitte nicht abschnallen! Sollte der Gurt ebenfalls etwas abbekommen haben und die Verunreinigung rollt sich  in die Gurtrolle ein, ist das dann kaum noch zu reinigen. Lieber versuchen, das Kind trotz geschlossenem Gurt aus dem Auto zu holen. Und dann hilft nur putzen.
  • Nach der ersten Grundreinigung mit warmem Seifenwasser können zurückbleibende Flecken mit Spezialreinigern (ja, dafür gibt es Spezialreiniger) bekämpft werden. Reiniger auf Enzymbasis zersetzen eventuelle Rückstände in den Polstern. Bei der Reinigung müssen Sie sehr gründlich vorgehen, spätestens bei steigenden Außentemperaturen wissen Sie schnell, ob Sie etwas übersehen haben.
  • Hauptproblem ist jedoch der Geruch im Mietwagen, denn dieser ist sehr hartnäckig. Wenn Sie das Auto in einer abgeschlossenen Garage parken können, hilft es, über Nacht alle Fenster offen zu lassen. Sollte keine private abschließbare Garage zur Verfügung stehen, ist dies jedoch zu unsicher. Spezialreinigungsmittel auf Ozon-Basis rücken dem Geruch meist erfolgreich zu Leibe.

Im Normalfall wird die Endreinigung des Mietwagens vom Vermieter standardmäßig übernommen. Bei extremen Verschmutzungen, die eine professionelle Reinigung nötig machen, kann es aber sein, dass Sie die zusätzlichen Kosten tragen müssen. Reden Sie ganz offen mit Ihrem Vermieter und erklären Sie den Sachverhalt, häufig können Sie auf Kulanz hoffen – Verständnis hat sowieso jeder, der selbst Kinder hat.

Auto im Parkhaus eingeschlossen

Im Parkhaus eingeschlossen.

Im Parkhaus oder auf dem Parkplatz eingeschlossen

  • Normalerweise ist die Ausfahrt auch aus einem bereits geschlossenen Parkhaus gar kein Problem. Einige Parkhäuser verschließen jedoch die Ein- und Ausfahrten ab einer gewissen Uhrzeit mit Rollgittern. Sollte sich Ihr Mietwagen noch im Inneren befinden, können Sie nur versuchen mit dem Parkwächter oder der Betreiberfirma Kontakt aufzunehmen. Entsprechende Telefonnummern für Kontakt im Fall der geschlossenen Ausfahrt finden sich meist auf Hinweisschildern.  Diese sind entweder an der Einfahrt oder an den Kassenautomaten angebracht. Sollte der Wachdienst extra für Sie anfahren müssen, kann eine Gebühr fällig werden.
  • Wenn Sie auf diesem Weg keinen Erfolg haben, bleibt nur noch zurücklehnen und entspannen, bis das Parkhaus wieder regulär geöffnet hat.

In allen Fällen gilt: Bewahren Sie Ruhe. Solange alle Reisebegleiter gesund und unverletzt sind, ist es keine Katastrophe, lediglich ein Problem und das lässt sich lösen. Meist einfacher als Sie denken. Über die unterschiedlichen Bedingungen der einzelnen Autovermieter lassen sich keine pauschalen Aussagen treffen, Rat finden Sie jedoch immer bei Ihrer Anmietstation und in Ihrem Mietvertrag. Wenn Sie vor der Mietwagen-Buchung bereits auf alle Eventualitäten vorbereitet sein wollen, lohnt sich ein Blick in die Mietwagenbewertungen für unsere Partner. Hier haben vorherige Kunden alle Anbieter der Verleihstationen bewertet, unter anderem in Punkto Service.

Diesen Beitrag teilen

Folgen Sie MietwagenCheck

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Günstige Mietwagen für den nächsten Urlaub

bis zu 60% sparen
Jetzt Mietwagen finden